Saeb BB Logo quer 300
corner left-topcorner right-top
SPORTÄRZTEBUND BERLIN-BRANDENBURG
DGSP Landesverband Berlin-Brandenburg
corner left-bottomcorner right-bottom

Dr. Jürgen Wismach wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

ENG 160926 Wismach 0075onlineDr. Jürgen Wismach (69), Präsident des Sportärztebundes Berlin-Brandenburg, ist für seine besonderen Verdienst um das Gemeinwohl Berlins und den Berliner Sport mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Der Orden wurde ihm von Sportstaatssekretär Andreas Statzkowski (li.) in Anwesenheit von (v.r.) LSB-Vizepräsident Reinhard von Richthofen, LSB-Ehrenpräsident Peter Hanisch und LSB-Abteilungsleiterin Anke Nöcker überreicht. Der Orthopäde und Sportarzt leitet seit vielen Jahren die LSB-Gesundheitssportkommission und ist Mitglied der DOSB-Gesundheitskommission.

Er engagiert sich besonders für die Zusammenarbeit zwischen Vereinssport und Ärzteschaft. Das „Rezept für Bewegung” geht wesentlich auf seine Initiative zurück.

Foto: Engler

Kommissionen der DGSP

Sportmedizin und Prävention haben in ihrer Theorie und Praxis vielfältige Ausprägungen. Die einzelnen Kommissionen setzen entsprechend ihren spezifischen Arbeitsgebieten gezielt Schwerpunkte und bieten so die Möglichkeit, optimal auf bestimmte Themen und Gruppierungen von Sportlern und Patienten sowie auf deren Bedürfnisse und Interessen einzugehen.

Die derzeit bestehenden vier Ständigen Kommissionen sind:

Dort finden Sie u.a. Informationen wie den Flyer "Fit bis ins hohe Alter" für Frauen, eine Stellungnahme zur Rolle der körperlichen Aktivität im Kontext der kindlichen Adipositas und den Flyer "Kinder brauchen Kraft""Kinder brauchen Kraft".

TK bezuschusst sportmedizinische Untersuchungen und Beratungen

Um den Neu- oder Wiedereinstieg in sportliche Aktivität zu erleichtern, bezuschusst die TK sportmedizinische Untersuchungen und Beratungen.

Ein Arzt mit der Zusatzbezeichnung Sportmedizin untersucht dabei Ihr Herz, Ihren Kreislauf und Ihren Bewegungsapparat. Anschließend erhalten Sie eine persönliche Empfehlung für Ihre sportlichen Aktivitäten.

(vgl. https://www.tk.de/tk/behandlungsangebote/besondere-tk-angebote/sportmedizinische-untersuchung/460540)

DGSP Pressemitteilung: Plötzlicher Herztod

Die deutschen Sportmediziner informieren

Plötzlicher Herztod - Forschungsprojekt zur Optimierung der Vorsorgeuntersuchungen bei Sportlerinnen und Sportlern

Im Zusammenhang mit dem plötzlichen Herztod werden in den Medien oft Formulierungen wie „junger, gesunder Spitzensportler“ und „schicksalhaftes, unerwartetes Ereignis“ genannt, was in der Öffentlichkeit zu großer Aufmerksamkeit als auch zur Verunsicherung führt. Plötzlichen Herztodesfällen bei leistungsfähigen, beschwerdefreien und somit anscheinend gesunden Sportlern und Sportlerinnen liegen jedoch häufig erkennbare Ursachen zugrunde. In den meisten Fällen könnten diese im Rahmen der regelmäßigen sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen diagnostiziert werden. Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) hat zu dieser Problematik ein Projekt unter dem Titel „EKG-Veränderungen im Sport“ initiiert. Dieses zielt darauf ab, optimale Untersuchungsabläufe für Vorsorgeuntersuchungen von Leistungssportlern und -sportlerinnen zu entwickeln.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Kontakt

Sportärztebund Berlin-Brandenburg e.V.
Forckenbeckstraße 21
14199 Berlin

Tel.: 030 / 823 20 56
Tel.: 030 / 89 70 24 16
Fax.: 030 / 823 88 70
Mail: info@sportaerztebund-berlin-brandenburg.de